Schlagwort-Archive: Herbringhausen

Von Krokodilen und vom Fliegen

Ich habe hier mal eine kleine Auswahl der schönsten Bilder, die gestern am Bachweg zustandegekommen sind, zusammengestellt. Auf den ersten Bildern könnt ihr das gemeine Herbringhauser Bachkrokodil erkennen, dass dort sein Unwesen treibt. Meistens treibt das Bachkrokodil hinter Hundespielzeug her und rettet es wieder an Land. Es ist, im Unterschied zum sonst üblichen Krokodil, auch wesentlich hochbeiniger, wenn es aus dem Wasser stiegt. Und so ist es auch in der Lage, viel besser als das normale Krokodil, vom Ufer ins Wasser zu springen. Das seht ihr auf den folgenden Bildern. Hier ist auch zu erkennen, dass das Herbringhauser Bachkrokodil eine richtig schöne Flugphase hat, mit kräftigem Absprung vom Rand, einer schönen langen Flugphase mit eingefahrenem Fahrwerk – nur das Heckruder hilft evtl. bei der genauen Zielpositionierung – und den üblichen Landephasen: Abfangen, Ausschweben, Aufsetzen und Eintauchen. Viel Spaß beim Gucken und Staunen!!!

 

Freud und Leid liegen so (zeit-)nah beieinander

Nachdem Frauchen mit mir heute vormittag nach Düsseldorf zu Hundeoma und -opa gefahren war, um noch einiges zu klären, versprach der Nachmittag  für mich besser zu werden; nix gegen Opa&Oma, aber da parkt mich Frauchen oftmals, geht weg und läßt mich da und das finde ich doof.
Also zurück zur Erzählung: in Düsseldorf waren es schon 7 frühlingshafte Grad und der Schnee war nicht mehr zu sehen. Frauchens Augen funkelten; ich glaube, sie hat den Winter satt. Claudia und die Hundejungs wollten mit uns in Herbringhausen spazieren gehen und so fuhren wir wieder in das 2° kalte und windige Wuppertal, um die 3 einzusacken. Freud und Leid liegen so (zeit-)nah beieinander weiterlesen