Schlagwort-Archive: Igel

Und wieder ein Igel-Verlust…

Frauchen war heute nicht gut drauf: sie hat zwar mit Mimis Frauchen Hanne viel gelacht, aber beide wirkten echt platt. Dementsprechend schlapp fielen auch die Igel-Würfe aus. Ich habe versucht, sie zu motivieren, in dem ich sie karäfig anbellte; nichts half…
Dann kamen wir zu den beiden gegenüberliegenden Kuhwiesen auf dem Rentnerweg. Dort ist es Gesetz, dass ich 50m vorher stehenbleibe, Frauchen wirft dann verdeckt den Igel, damit ich schlauer Hund beim Suchen so richig angeben kann…
Hanne frotzele noch rum, als Petra loslegte: mit aufkeimendem Mumm in den Knochen schleuderte sie den Igel….. weit nach oben…. direkt in den Baum.
Ich war schockiert und suchte verzweifelt (auch nach oben), aber einen Ball aus 4m Höhe zu apportieren ist selbst für einen tollen Hund wie mich, sehr schwierig bis unmöglich. Hanne lachte sich noch mehr kaputt, als Frauchen versuchte, den Ball mit einem Stock zu retten: der Stock blieb 2m über dem Igel im Baum hängen.
Wir setzen daraufhin unsere Runde fort. Frauchen gab mir einen glitschigen Holzklotz zum Spielen, mit dem sie kurz vorher nochmal versuchte die Igel-Rettung anzukurbeln: er flitsche ihr aus der Hand und landete auf der Kuhwiese…
Die weitere Runde lachten die beiden Menschen nur noch. Dann fanden sie einen abgesägten langen Ast und schleppten ihn mit, was in mir den Ehrgeiz erweckte, den Ast zu bekommen: hüpf, bell, hüpf, schnapp, hüpf, schnapp, bell, hüpf… Die arme Mia wurde schon ganz kolone im Kopf und bellte mit mir zusammen Petra an. Dann erreichten wir wieder unseren Baum. in dem der orange Igel leuchtete und Petra fuchtelte mit ihrem langen Ast (ca. 3,5 m) in den zu erreichenden Ästen des Igel-Baumes herum. Ich wollte ja helfen, aber sie ließ mich nicht… Deswegen hat es auch nicht geklappt. Und dann versuchte sie, auf Hannes Vorschlag hin – den Ast zu werfen: schon mal ne Bleiente schwimmen sehen? So in etwa sah der Versuch aus, den Ast so hoch zu werfen… Völlige Pleite; hätte sie mich doch mal machen lassen….
Nun die Bitte an die Hundekumpels und deren Menschen: wenn ihr in den nächsten Tagen auf dem Rentnerweg unterwegs seid, versucht euch doch auch mal an der Rettung des armen Igels…..