Pogin – 4 Monate altes Mädchen…

… sucht ein tolles neues Zuhause…
Frauchen und Herrchen wollen – wenn überhaupt – uns einen kleinen Bruder vor die Nase setzen. Aber dann kam Ostern….
Unsere Freundin Claudia erzählte beim Osterfeuer Frauchen von einem kleinen süßen Mädchen namens Pogin, Irin, 4 Monate alt: „Guck mal, wie süß die ist !!!“
Frauchen hat dann, in der Hoffnung, dass Herrchen sofort NEIN sagt, Pogins Bild an Herrchen gesendet… Und der antwortete: „Willst du das Hundemädchen haben??“

Wir haben die Kleene dann Ostermontag auf einem wunderschönen Spaziergang auf Scharpenacken kennengelernt: die ist echt nett und weiß, wie man sich älteren Hundeherren gegenüber verhält. Connor und ich bekamen oft die Schnauze geleckt und sie hat mit Wonne Felix vertreten und hat mit Connor gemeinsam am Stöckchen gezogen.
Sie hat noch viel zu lange Beine, ist super aufmerksam, aber gleichzeitig muss sie noch gaaaanz viel kennenlernen.

Wie sagt Frauchen immer: das Herz sagt JAAAAAAA, der Kopf schreit NEIN!!!
Würden wir 4 in einem grossen Haus wohnen, wäre die Kleene bei uns… aber überzeugt euch selbst: darf ich vorstellen: POGIN

Pogin

Ein Gedanke zu „Pogin – 4 Monate altes Mädchen…“

  1. Ruppert, wie konntest Du uns die Gelegenheit entgehen lassen! Du musst ganz schnell Petra ganz tief in die Augen gucken und alle ihre Vorbehalte weghecheln. Stell Dir mal vor, wir vier hätten ein eigenes Hundemädchen! Linus hätte endlich jemanden zum Aufpassen und Behüten und wir bräuchten gar nicht mehr immer nach ihm Ausschau zu halten, weil er wieder einmal Schnöseln geht. Connor und ich könnten in Ruhe am Stöckchen zerren, Du hast alle und alles im Blick, während Du am Wegesrand schnupperst und die Damen könnten nach Herzenslust töttern. Und am Bergerhof, da würden wir natürlich alle aufpassen, wehe, da kommen irgendwelche kleinen Kinder und wollen unser kleines Mädchen streicheln. Bäh, denen zeigen wir dann mal so richtig unsere Zähne. Mann, wäre das ein Spaß. Kannst Du nicht doch vielleicht noch einmal ein bisschen lieb gucken? — Nee, ich weiß schon, was Du vorschlagen willst. Bei uns geht es nicht. Zuhause wäre es mir ja egal, aber wenn wir in Urlaub fahren, dann ist definitiv kein Platz. Ich habe ja die ganze Rückbank für mich, Linus liegt schon im Fußraum, der Kofferraum ist voller Bücher, da können wir kein Hundemädchen mitnehmen. Vor allem, da ja zu befürchten steht, dass sie auch noch wächst und dann noch mehr Platz braucht. — Ach, Du meinst, wenn sie wächst, ist sie auch nicht mehr so niedlich? Echt? Dann zieht sie die Hosen an und tanzt uns auf der Nase rum? Will uns unsere liebsten Schlafplätze abspenstig machen? Frisst uns alles weg? Und klaut mir alle Spielzeuge? Was meinst Du, sie kann dann viel schneller laufen als ich? Ist viel geschickter mit dem Ball und mit dem Stock? Hortet alle Spielzeuge und lässt mir keins mehr? Will nur mit Connor Stöckchen zerren? Nee, dann ist das vielleicht doch keine so gute Idee mit einem eigenen Mädchen…
    Ganz müde Grüße, Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.