Hunde im Netz

P1100943Heute schneit es wieder wie verrückt. Das ist für uns Hunde ja immer eine tolle Sache. Und nach eine ausgiebigen Spaziergang, nach dem ausführlichen Schnuppern in jedem noch so kleine Schneeloch auf dem Boden, nach dem ausgibeigen Wälzen im Schnee, nach der Jagd nach Schneebällen und dem Verspeisen von mindestens drei Kugeln Schnee (Vanilleeis gibt es ja leider noch nicht, unser Italiener verbringt die trübe Jahreszeit wahrscheinlich noch im sonnigen Süden), gibt es ja nichts Schöneres, als im Internet herumzustöbern und nachzulesen, was andere Hunde so treiben.

Und da möchte ich Euch heute mal den Blog über Lotta-Filipa vorstellen. Die Hundedame lebt in Berlin und erlebt zusammen mit ihrem Frauchen so manches tolle Abenteuer. Und manchmal ärgern die beiden sich auch über dies und das, was ganz besonders Hunde und ihre Menschen betrifft. Zum Beispiel wenn komische Politiker auf einmal auf die Idee kommen, den Leinenzwang an den schönsten Hundetobeplätzen einzuführen. Meistens berichten sie aber gar nicht über Themen, die ärgerlich sind und schlechte Laune machen, sondern über nette Dinge, die Spaß machen. Und meistens gibt es auch schöne Bilder. Und darauf sieht Lotta-Filipa mit den riesengroßen Ohren schon wie ein ziemlicher Feger aus. Schaut doch selbst mal auf Lotta-Filipas-Blog.

 

2 Gedanken zu „Hunde im Netz“

    1. In unserer hall of fame ist Lotta-Filipa auf jeden Fall: Wir sitzen immer alle zusammen neugierig vor dem Bildschirm und gucken und lesen, was der großohrige kleine Hundekumpel so treibt. Und meistens sprechen uns die Artikel ja völlig aus der Seele. Schade nur, dass wir soweit auseinander wohnen und so gar keine Gelegenheit besteht, uns mal eben so auf dem Hundespaziergang zu treffen. Vielleicht hätten wir ja eine Menge Spaß beim Zusammen-durch-die-Wiesen-Streunern oder beim Kriegen-Spielen oder beim Stöckchen-Suchen.
      Viele Grüße, Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.