(Fast der) 4. Hundejungs-Wandertag

Freitag nach unserer Hunderunde sagte Claudia, dass Sonntag die Hundemädchen zu Besuch kommen und ob wir zusammen spazieren gehen sollen. Samstag fragte Spunkys Herrchen Jens: „Sollen wir mal wieder zusammen spazieren gehen?“

So blöde Fragen können nur Menschen stellen, denn die Antwort lautet immer : JA!!!!!!

Also nahm Frauchen am Sonntag das Telefon in die Hand und koordinierte:
14 Uhr Wanderparkplatz Marscheider Wald

Teilnehmerliste
Spunky mit seinen Menschen Martina und Jens
Karli, Lara (die Hundemädchen), Felix und Linus mit Claudia
Connor und meine Wenigkeit mit unseren Menschen Petra und Michael

Reiseleitung: Jens

Die Parkplatzsuche gestaltete sich schon etwas schwierig, da bei diesem Superwetter alles, was Beine hat, draußen unterwegs war. Egal, Frauchen bekam einen… Kurz nach uns kamen auch schon der „Schwertransporter Hundejungs und -mädchen“ und das Hundetaxi „Spunky“ an. Also waren wir vollzählig und Jens konnte den Weg vorgeben. Ein paar Meter mussten wir noch an der Leine bleiben, da es vor Menschen und anderen Hunden nur so wimmelte. Dementsprechend war das empörte Geschrei von uns kilometerweit zu hören. Aber dann hieß es endlich „Leinen los“ und ab ging die Post.
Jens hat sich einen sehr netten abwechslungsreichen Weg ausgesucht: Wasser, Moos, Matsche, Bäume, jede Menge Stöckchen, bergauf, bergab und zwischendurch immer mal wieder Leckerchen . Die Leute, die mit und ohne Hund, uns entgegen kamen, waren manchmal ein klein wenig mit uns überfordert, aber das war uns total egal. Spaß, Spaß, Spaß! Gelegentlich machten wir mal kleine Päuschen, vor allen dingen als Lara sich „sehr schwer“ an der Pfote verletzt hat und nur Pusten half…

Als wir dann nach Stunden wieder zu Hause ankamen, waren wir alle ganz schön platt. Wir sind uns aber einig: Rudel-Spazwandern ist das allerbeste und wir werden es wiederholen, gell Reiseleitung? Fang schon mal an und plane ne neue Runde für uns!!!

3 Gedanken zu „(Fast der) 4. Hundejungs-Wandertag“

  1. Lieber Rupi,
    ich habe ja nicht so ganz viel von den vielen Hunden mitgekriegt, weil ich immer mit Conner am Stöckchen laufe – er meistens rückwärts, bis er einen anderen Hund umrennt, dann gibt es Gemecker. Aber ich fand es trotzdem toll, mit so vielen zu gehen, mit allen, die ich mag: die allerbesten Hundemädchen, den verrückten Spunky, der mich ja auch ab und zu zum Rennen überreden kann, Conner, der mir immer ein tolles Gezerre anbietet und micht gewinnen lässt und natürlich mit Dir. Und nachher bin ich völlig kaputt, liege glücklich grinsend und knorzelnd in meinem Körbchen – und bin froh, wenn die Hundemädchen wieder nach Hause gehen und wir unsere Ruhe haben. Also bis zum nächsten Glücklicher-Hundewackelschwanz-Spaziergang.
    Riesenschleck, Felix

  2. Mir hat es auch super gefallen, ich hab nur noch kurz was gefressen und habe mich dann ins Bett verdrueckt. Schade, dass Lara Leinenpflicht hatte. Mit ihr waere ich soooooo gerne mal ueber die Wiesen gerannt. Herrchen und Frauchen hat die Runde mit allen auch extrem gut gefallen. Die beiden murmelten was von voellig entspannt und harmonisch.
    Und die Reiseleitung laesst ausrichten: wir haetten da noch so einige tolle Runden im Angebot, die ihr noch nicht kennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.