Der Frühling ist da…

… und so haben unsere Frauchen mal wieder einen Termin bei Frau Weinmeister gemacht, unserer Super-Coiffeurin.
Und so wurden Felix und ich wieder auf kurz getrimmt: ich 7 mm, Felix 5 mm.

Friseur_1Sehen wir nicht wieder toll aus? So jung, so dünn, so süß! (Wenn auch verwackelt – Mensch, wer von Euch war das?)

Aus der Wolle, die wir beiden im Laden gelassen haben, hätte man wahrscheinlich einen sehr langen Mantel stricken können. Ich habe mich zuerst im Spiegel gar nicht erkannt: so jung, so schön… aber nun ist es wieder normal. Das, was heute noch vom Fellmassaker übrig geblieben ist, ist der Muskelkater in Nase und in der Schnauze, vom vielen Knurren und Fauchen; ja an den Vorgang des Rasierens kann ich mich einfach nicht gewöhnen.
Ich hoffe, dass Claudia noch ein paar schöne Bilder dieses Familienhappenings einstellen wird und das Frau Weinmeister – nach uns – einen tollen Altweiberabend verbringen konnte….

Friseur_2

Und Linus hat es soooo gut, der muss gar nicht eine ganze Stunde ruhig auf dem Tisch sitzen, er darf zwei Stunden herumlaufen, kann Katzenfutter erschnuppern und stibitzen und dösen. Aber manchmal bekommt er ja auch Mitleid mit uns, setzt sich neben den Tisch, schaut ganz traurig, mitfühlend, ach: empathisch zu uns hoch – und denkt: „Watt ich fürn Glück hab!“ 🙂

Friseur_3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.