Alle wieder da…

… ach was war das gestern schön:
morgens haben Spunky, Felix, Linus und ich – natürlich auch unsere Menschen – den Bachweg unsicher gemacht. Mann, was waren wir laut … und frech: unsere Menschen sahen alle super-dreckig aus, da wir all ihren Anziehsachen den JW-Pfoten-Stempel aufgedrückt haben. Party, Party, Party war die Devise. Spunky spielte uns alle schwindelig. Der Kleene ist aber auch eine Wibbelfutt. Wir „Alten“ haben aber auch kräftig mitgemischt und so wurde es ein super-toller Morgenspaziergang….

Nachmittags sind Frauchen und ich – nach einem kurzen Mittagsnickerchen – ins grüne Spielmobil gehüpft und haben Sally und ihr Frauchen Toni eingesackt. Dann wurde bei einem kurzen Stopp noch Adonis ins Auto geholt und dann ging es ab zum Rentnerweg, nochmal spielen und laufen. Der Rentnerweg war bei diesem schönen Wetter echt voll, aber wir wohlerzogenen Hundis machten Keinem das Leben schwer. Als wir endlich zur großen Kuhwiese kamen, latschten unsere Menschen mit uns Igel – und Bälle schmeißend über die matschige Weide; was hatten wir für einen Spaß. Frauchen hat dann für mich wieder das Baywatch-Spiel gestartet: sie wirft den Igel oben in den reißenden Bach und ich muss den Igel aus den Fluten retten. Tolles Spiel, bloß beim 5 mal war ich eine Sekunde zu langsam und weg war der Igel: er hatte sich im Bachgebüsch verfangen. Adonis und ich haben versucht ihn zu finden, aber es war sehr schwierig. Frauchen fing dann an mit Dreckklumpen dorthin zu werfen, wo sie den Igel vermutete. Plötzlich schwamm der Igel wieder im Bach und ich rettete ihn glorreich. Adonis, Frauchen und ich waren pitschnass und völlig verdreckt, Toni hat sich kaputt gelacht.

So ging dieser supertolle „alle Freunde (bis auf Rasmus) sind wieder da“-Tag zu Ende und ich sank frisch geduscht und völlig fertig auf Frauchens neues Sofa.

Frauchens Devise „2014 ist ein tolles Jahr“ scheint wahr zu sein…

2 Gedanken zu „Alle wieder da…“

  1. Das war aber auch mal ein schöner Morgenspaziergang! Auf den Fotos sieht man ja ganz deutlich, was ich für eine riesige Aufgabe hatte: drei Stöcke musste ich mitschleppen und durfte keinen verlieren. Ich bin aber nun ganz entspannt, nachdem ich gesehen habe, dass das ja wohl ganz normal ist: Toni hortet sogar richtiges Hundespielzeug, nicht nur Stöcke 🙂 und schleppt auch drei Spielzeuge m it sich herum!
    Riesenschleck, Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.