Ein Blindengeschirr für Mia

Meine Tante Sabine hat mein Frauchen und mich gestern zur Hundemesse nach Mönchengladbach eingeladen. Vorher haben wir uns noch ihre Schule, an der sie arbeitet gezeigt: sehr schön mit viel Grün drum herum…
Aber dann sind wir in die „Kaiser-Friedrich-Halle“ gezogen, in der an diesem Wochenende die Tiermesse jede Menge tolle Sachen angeboten wurden. Frauchen und Bine haben alles genau unter die Lupe genommen und vor meiner feinen Nase fanden auch nur die besten Dinge Wohlwollen. Ich suchte aus, Frauchen bezahlte; so ist das richtig 🙂

Ich bekam einen schönen neuen knall-orangen Frack und da entdeckte Frauchen etwas sehr gelbes: ein Geschirr für blinde Hunde… Die Größe sah gut aus und so sackte Frauchen das Geschirr in Windeseile ein; es war nämlich das Einzige auf diesem Stand und auf dieser Messe.
Und nach einem sehr spannenden Rückweg (Hochwasser am Rhein, Alarm im Parkhaus im Rheincenter Neuss, Burger King, Eisbude Unbehaun, etc…) trafen wir uns mit Hanne und Mia und übergaben das Geschirr.

Seht selbst wie stolz wir beiden Rentner mit unseren neuen Fräcken durch die Gegend gelaufen sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.