Spaziergänge auf 14 Pfoten

imageimageimageimageimageimage

Ihr wundert euch bestimmt, warum wir auf 14 Pfoten unterwegs waren. Schließlich ist die Zahl 14 nicht wirklich durch 4 teilbar. Egal wie man es dreht und wendet…. Irgendetwas stimmt doch da nicht. Ich will es euch erklären: Als ich Sonntag noch gemütlich auf der Couch lag, hörte ich, wie Frauchen mit Felix und Linus telefoniert. Und dann ging es gleich schon los. Ich hatte richtig gute Laune. Die Sonne schien mir auf den Pelz. Es war einfach herrlich! Ab ins Auto und los gings. Bei Felix und Linus angekommen, machte uns Jörg die Tür auf. Nanu? Wo war denn Claudi? Die Jungs würden mir das bestimmt noch erzählen, denn tatsächlich waren wir drei Jungs nur mit meinem Frauchen unterwegs.

Wir sind dann Richtung Birkenhof gelaufen. Es war richtig warm. Und der Frühlingswind in meinem frisch gebürsteten Fell. Einfach toll. Das Stück an der Straße liefen wir schön im Entenmarsch brav hintereinander her. Kein Gedrängel und kein Gezanke. Ich lief ja schließlich auch vorne. 😉

An unserem Spielplatz angekommen, lief Linus direkt zum nächsten Maulwurfshügel. Ich warte noch auf den Tag, an dem er den Schatz findet! Felix und ich haben Bällchen gejagt. Oder zumindest das, was bei meinem Ball übrig geblieben ist. Hinterher haben wir uns im Bach abgekühlt. War das schön!

Am Montag haben wir unseren Ausflug wiederholt. Wir haben viele nette Menschen getroffen. Und Alf. Den kannte ich bisher noch nicht. Er hat Felix beim Ballziehen unterstützt und mich dabei kräftig angebellt und angeknurrt. Aber ich weiß, dass ich stark bin und hab mich davon nicht beirren lassen. Am Freitag werde ich meine Freunde wiedersehen. Dann laufen wir aber hoffentlich wieder auf 16 Pfoten!

wuff, wuff euer Apollo